Vo Luzärn uf Wäggis zue

Das Rigilied

Herkunft und Bedeutung
Essay

Mit einem Nachwort von Elio Pellin

ISBN: 978-3-905846-44-7
16,00 EUR / 20,00 CHF
122 S. - 12 x 19 cm, Broschur
edition taberna kritika
Bern, Mai 2017

#essay
#heimatkunde
#johann lüthi
#quellenoptimierung
#rigilied (motiv)


Leseprobe (pdf).

"Ein grosser und ernsthafter Spass."
Elio Pellin

"Geil!"
BRIGITTE

"Ein vergnügliches Leseerlebnis."
Gisela Feuz im "Bund".

"Christian de Simoni, in Bern lebender Schriftsteller, hat sich auf die Socken gemacht und einen witzigen und hintergründigen, ernsthaften und (selbst)ironischen Essay über dieses Rigilied geschrieben, darin er Herkunft, Bedeutung und Besteigung gekonnt auf- und vermischt."
Daniel Anker auf "Bergliteratur.ch".

"Christian de Simoni verschiebt den Fokus des Textes, durchmischt die inhaltlichen Ebenen und schürt sachte den Argwohn der Lesenden. Was will uns dieser Autor sagen? Und ist das Ganze nicht bloss geflunkert? Das anzügliche Rigilied scheint zwar wahr und echt, so wie es Alfred Leonz Glanzmann 1904 überliefert hat; der Autor respektive Ich-Erzähler hingegen stellt sich selbst mehr und mehr ins Zwielicht, so dass wir diesem gewitzten Text mit Recht argwöhnisch begegnen."
Beat Mazenauer auf "viceversaliteratur.ch".