In der Fernsehsendung Musikantenstadl vom 26. Juli 2014 performten Andy Borg und Melanie Oesch das Rigilied in der "alten Melodie" (oder "Flachlandversion"). Vom ursprünglichen Text ist allerdings nicht mehr viel übrig geblieben.


Die Version der Kapelle Aregger von 1969 (am Jodeln: Lina Aregger) lässt sich hingegen der "Älplerversion" des Rigilieds zuordnen.


In der japanischen Version von Sakura Kitagawa (2004) sind die erste Textzeile (bis "Schue") und die "neue Melodie" deutlich zu erkennen. Danach jedoch folgen eine eher freie Jodelimprovisation sowie weitere Verse auf Japanisch.